• Slide01
  • Slide02
  • Slide03
  • Slide04
  • Slide05
  • Slide06
  • Slide07
  • Slide08
  • Slide09
  • Slide10
  • Slide 11
  • Slide 12
  • Slide 13
  • Slide 14

Aktuelle Termine


8.6.2019 - 23.6.2019, Pfingstferien

25.6.2019 (Dienstag), Nachtermin Bücherabgabe Jahrgangsstufe 12 (Abiturienten)

27.6.2019 (Donnerstag), 15:15 Uhr - 18:00 Uhr, Gesamtlehrerkonferenz, Lernbereich

30.6.2019 bis 13.7.2019, Donaufahrt der Klasse 9a (H. Zuber / F. Kohler)

"Und nachts die Freiheit" 2018

Unter folgendem Link können die Mitwirkenden des Musicals „Und nachts die Freiheit“ Live – Video – Mitschnitte der beiden Aufführungen herunterladen.

https://kreismedienzentrum-biberach.de:7001/sharing/BOgIwJTUx

Der Link ist gültig vom 27.03.  – 31. 07. 2019 und lässt sich insgesamt 80 Mal öffnen. Das entsprechende Passwort erhalten die Mitwirkenden bei Marion Weigele (marion.weigele@wieland-gymnasium.de). Die Aufnahmen dürfen nicht geteilt oder in sozialen Medien veröffentlicht werden. Einzelne Ausschnitte werden wir in Kürze auf die Homepage stellen.

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

2018 05 Antike Mischtechnik Melina Koitzsch

Thema: "Antikenmuseum"_Mischtechnik_Klasse 12_Melina Koitzsch.

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 26

Monat 3325

Insgesamt 155928

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

Erasmus+ Abschlusstreffen in Schweidnitz

 Gruppenbild Swidnica WEB

Das Organisationsteam des Erasmus+ Projektes vor dem Haupteingang des I LICEUM OGÓLNOKSZTAŁCĄCE im. Jana Kasprowicza in Schweidnitz (Polen).

Foto: Ralph Lange

 

Vom 2. bis zum 8. Juni trafen sich die Projektpartner des Erasmus+ Schulprojektes EXRECO - explore, research, communicate in Biberachs Partnerstadt Schweidnitz. Von Seiten des Wieland-Gymnasiums nahm Schulleiter Ralph Lange am Abschlusstreffen teil. Auf der Tagesordnung standen vor allem Gespräche über das zurückliegende Projekt. Die teilnehmenden Schulleiter tauschten sich über aktuelle und zukünftige Projekte an ihren Schulen aus. Ein umfangreiches Besuchsprogramm, das von der polnischen Partnerschule organisiert wurde, ergänzte das Treffen. EXRECO beschäftigte sich mit der Förderung der MINT-Fächer und -Angebote an den teilnehmenden Schulen aus Oslo (Norwegen), Cento (Italien), Riga (Lettland), Schweidnitz (Polen) und Biberach. Das Projekt ermöglichte drei Organisationstreffen in verschiedenen Ländern sowie fünf Austauschtreffen mit Schülern aller Partnerschulen. Es wurde mit insgesamt über 100.000 € von der EU gefördert. Antragstellende Schule war das Wieland-Gymnasium Biberach.

Text: Ralph Lange

Bundesjugendspiele ein voller Erfolg

 Sporttag Web2

Am 6.6. 19 fanden dieses Jahr die Bundesjugendspiele der beiden Klassenstufen 5 und 6 statt. Das Wetter spielte perfekt mit, trocken und nicht zu heiß, so dass die jungen Sportlerinnen  und Sportler tolle Leistungen erbringen konnten.

Unter der Leitung der Sportfachschaft, mit Unterstützung der Klassenpaten und des Neigungsfachs Sport 11, konnten die Spiele reibungslos durchgeführt werden, die Stimmung war prima und es wurden eine Vielzahl an Ehren -und Siegerurkunden in einem Dreikampf (Lauf/Sprung/Wurf) gewonnen.

Text und Foto: Ellen Röhrig

Von Seiten der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an die Fachschaft Sport für die Vorbereitung und Durchführung der Bundesjugendspiele.

Literaturkurs präsentiert Rezensionen ausgewählte Lieblingsbücher

 Ausstellung Rezensionen Wieland Gmnasium

Osiander-Geschäftsstellenleiterin Sibylle Burkhart (v.l.n.r.) präsentiert gemeinsam mit den Schülerinnen Sandra Zubenko, Pia Stenkamp, Anna Angele und Nicole Müller die im Literaturkurs des Wieland-Gymnasiums verfassten Rezensionen ausgewählter Lieblingsbücher. Die Ausstellung der Schülertexte, inklusive der besprochenen Bücher, im ersten Obergeschoss der Buchhandlung Osiander läuft noch bis zum 14. Juni.

Foto: Julia Maier

 

Es ist Freitag, 08:21 Uhr und die Arbeit im Literatur-Kurs läuft auf Hochtouren. Fünfzehn Schülerinnen und Schüler der Stufe 11 des Wieland-Gymnasiums (WG) bemühen sich, Rezensionen über Bücher zu schreiben, mit denen sie aufgewachsen sind, die sie aus Zufall gelesen haben oder die sie sehr geprägt haben. Von Abenteuer-Romanen, über Horror-Thriller bis zu Liebesgeschichten ist alles dabei.
Der WG-Literatur-Kurs, geleitet von Deutschlehrerin Julia Maier, macht sich gern Gedanken über fiktionale Geschichten und deren vielfältigen, vielschichtigen Geschehnisse, wie auch deren Beweggründe, die manchmal erst erforscht werden müssen. Diesmal sollten Eindrücke und Erfahrungen, die bei der Wahl der Lieblingsbücher gemacht worden sind, kreativ und mit viel Spaß aufgeschrieben und später dann mit dem Rest des Kurses geteilt werden – in der Hoffnung, dass das eigene Lieblingsbuch vielleicht jemanden genau so bewegt, wie einen selbst.
Beim Prozess des Schreibens gibt es Höhen und Tiefen oder in anderen Worten formuliert den wunderbaren, selbstformenden Schreibfluss und eben die allbekannte Schreibblockade. Aber nichtsdestotrotz, die Ergebnisse können sich nach harter Arbeit alle sehen lassen und machen viel Lust auf das Lesen. Durch dieses kleine, aber für die Teilnehmer sehr wichtige und persönliche Projekt, konnte der Kurs das Gelesene mit der Schule teilen, indem er die Rezensionen im ersten Stock des Schulgebäudes auf Tischen (inklusive Sitzmöglichkeit) verteilte und beobachtete, wie sie bei den Schülern verschiedener Stufen ankamen – erfreulicherweise mit sehr viel positiver Rückmeldung. Nun freut sich der Literaturkurs, dass die selbstverfassten Rezessionen in der Buchhandlung ausgestellt werden und freut sich auf viele aufmerksame Leser.

Text: Lisa Eggert, Marina Grigorjan

Ein erster und ein dritter Landespreis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2019 – Martina Rätz glänzt als Baden-Württembergs Beste in Französisch

Gruppenbild web
 

Bild (von links nach rechts): Marc Obrecht, Nora Luma, Nathalie Martyres, Robert Kalve, Martina Rätz, Yule Mayer (es fehlen: Janika Göpper, Raphael Grimm, Lynn Keese, Moritz Ladenburger)

Auch in diesem Jahr nahmen wieder zehn Schülerinnen und Schüler des Wieland-Gymnasiums erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen in den Wettbewerbssprachen Englisch, Französisch und Spanisch teil. Die TeilnehmerInnen stellten sich hierbei anspruchsvollen Aufgaben in den Kompetenzbereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Landeskunde, Wortkunde, kreatives Schreiben und freies Sprechen in Form eines selbst erstellten Videos.

Schulleiter Ralph Lange und die betreuende Lehrerin Nina Dewor durften die Bundesurkunden für die erfolgreiche Teilnahme an Janika Göpper, Raphael Grimm, Robert Kalve, Lynn Keese, Moritz Ladenburger, Nora Luma, Nathalie Martyres, Yule Mayer, Marc Obrecht und Martina Rätz überreichen. Besondere Auszeichnungen in Form von Landespreisen erhalten bei einer feierlichen Preisverleihung in Schwäbisch-Gmünd: Martina Rätz (1. Landespreis Französisch für herausragende Leistungen, den besten in ganz Baden-Württemberg!) und Moritz Ladenburger (3. Landespreis Spanisch für sehr gute Leistungen).

Herzlichen Glückwunsch!

Von Seiten der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an Frau Dewor für die Betreuung der Teilnehmer/innen und Organisation des Wettbewerbs!

Bild:  R. Lange, Text: N. Dewor, Ergänzung R. Lange

Viel Spaß auf Ausflug der SMV in den Skyline-Park

190531 Skyline WEB

 

Das Unterstufen-Referat der SMV nutzte das verlängerte Wochenende auch dieses Jahr wieder, um eine Ausfahrt in den Skyline Park im Allgäu zu organisieren. Bei gutem Wetter testeten die 52 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 alle Fahrgeschäfte und genossen den Tag. Egal ob in der Wasserrutsche oder in der Achterbahn, wir alle hatten viel Spaß. Herzlichen Dank an das Organisationsteam Victoria Philipp und Cora Martin, die sich schon auf viele Teilnehmer im nächsten Jahr freuen.

Ein herzliches Dankeschön auch an die beiden Begleitlehrer Kathrin Kohler und Alexander Diesch.

Text/Bild: Kathrin Kohler, Alexander Diesch, Ergänzung R. Lange

Die Besten im Mathe-Känguru-Wettbewerb ausgezeichnet

 Känguru WEB

 

Auch dieses Jahr fand wieder am dritten Donnerstag im März  der Känguruwettbewerb im Fach Mathematik statt. Am WG  nahmen dieses Jahr 243 Schüler und Schülerinnen teil, darunter alle fünften und sechsten Klassen.  Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen besonderen Zauberwürfel als Dankeschön. 12 Schülerinnen und Schüler bekamen zudem einen Preis in ihrer jeweiligen Altersklasse.  Dazu gratulieren wir ganz herzlich.

Einen dritten Preis erhielten: Lea Deska (5b), Friederike Steinle (6b), Linda Nagler (6b), Evelyn Grundl (6c), Simon Wäscher (6a), Paul Dörflinger (6c) und Benjamin Krech (9b).

Einen zweiten Preis erhielten: Rosalie Prinz (5d), Leo Kühn (5b) und Marek Godbout (7a).

Einen ersten Preis erhielten Alicia Hermle (7c) und Till Steinle (5c), der ebenfalls ein T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung erhielt, d.h. die meisten am Stück richtig gerechneten Aufgaben.

Vielen Dank auch an den Förderverein für die Unterstützung, die es uns ermöglicht, dass alle Klassen 5 und 6 geschlossen an diesem Wettbewerb teilnehmen können.

Von Seiten der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an Frau Plonka für die Betreuung der Teilnehmer/innen und Organisation des Wettbewerbs an unserer Schule!

Bild:  R. Lange, Text: A. Plonka, Ergänzung R. Lange

Gäste aus den USA gut angekommen

 IMG 20190531 WA0002 003

IMG 20190531 WA0000 002Übermüdet aber guter Dinge kamen am Freitag, 31. Mai 2019, unsere Austauschparter der Collins Hill High School in Biberach an. Sie wurden von ihren Gastfamilien herzlich empfangen. Einige hatten selbst gestaltete Plakate dabei. Unsere Gäste bleiben eine Woche lang in Biberach - danach begeben sie sich auf Sightseeing in Deutschland. Wir wünschen allen viel Spaß, bedanken uns bei den Gastfamilien für die herzliche Aufnahme und ich mich bei Frau Braig (unterstützt von Herrn Hohl und weiteren Kolleg/innen!) fürs Organsieren.

Welcome and have a good time in Biberach!

R. Lange, principal

Bild:  S. Braig

WG-Schüler gewinnen Start-up BW Elevator Pitch Landeshalbfinale

 Gründungswettbewerb WEB

Die drei Schüler Edwin Daitche, Robin Göppert und Tobias Welti (alle drei auf dem Bild in der Mitte der Bühne) der JS 11 aus dem Wirtschaftskurs von Hr. Jens Hoffmann nahmen am 28.05.2019 in Schwäbisch Gmünd am Start-Up BW Elevator Pitch 2018 / 2019 teil und gingen mit ihrer Geschäftsidee rund um den Schutz von Bienenvölkern auch als Sieger hervor. Damit stehen sie jetzt im Landesfinale des vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufenen Existenzgründerwettbewerbs. Nachdem sie bereits im Dezember 2018 am WG an einem Start-up Workshop mit ihrer Gründungsidee überzeugen konnten, mussten sie nun ihr Projekt in Schwäbisch Gmünd auf der Freilichtbühne der Remstal Gartenschau vor einer hochkarätigen Jury vorstellen und sich mit den Siegerteams der Region Südwürttemberg messen. Sowohl der Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herr Arnold, als auch Vertreter des Wissenschaftsministeriums unterstrichen hierbei die hohe Bedeutung, die Unternehmensgründungen für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg haben.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Finale.

Von Seiten der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an Herrn Hoffmann für die Initiative und die Begelitung der Teilnehmer des Wettbewerbs.

Bild:  R. Lange, Text:J. Hoffmann, Ergänzung R. Lange

Donaufahrer aus Leidenschaft: Herr Hölzle war als Lehrkraft 10 Mal mit Schülern auf Donaufahrt

Hölzle web 

Die 10. Fahrt mit Klasse 9d in diesem Schuljahr hätte besseres Wetter verdient gehabt. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch. Erschöpft aber gut gelaunt kamen die Donaufahrer am Dienstag, 28. März, von der Fahrt zurück. Für einen war der kleine Empfang an der Schule eine Überraschung: Herr Hölzle wurde für die 10. Begleitung einer Donaufahrt beglückwünscht. Ihm zu Ehren spielten und tanzten die Donautänzer auf dem Schulhof. Schulleiter Lange gratulierte und Fahrtenkoordinator Diesch überreichte ihm ein selbst designtes Sweatshirt für die 10 Fahrten.

Bild und Text:  R. Lange

Ein weiterer Erfolg bei Jugend forscht

 Jugend forscht WEB

Aus dem Landkreis Biberach hatten sich vier Teams des Schülerforschungszentrums für den Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" (Sparte von "Jugend forscht") in Balingen qualifiziert. Die drei Teams des SFZs in Biberach räumten dabei drei Sonderpreise ab. Carina Braig und Ellen Grundel (beide: Wieland Gymnasium Biberach) erreichten mit ihrem Thema: „Vom Kaffeesatz zur Creme“ zusätzlich den 3. Platz im Fachbereich Chemie. Als Sonderpreis dürfen sie an einem Forschungsausflug auf dem Forschungsschiff Aldebaran auf dem Bodensee teilnehmen. Mit jeder Menge „Fischertechnik“ als Sonderpreis wurden Paul Dörflinger und Linus Willmann (beide: Wieland-Gymnasium Biberach) für ihr Chemie-Projekt „Lactase-Kügelchen“ ausgezeichnet. Evelyn Grundl und Till Steinle (beide Wieland-Gymnasium-Biberach) erhielten ein Jahresabonnement der Zeitschrift Geolino für Ihr Projekt „Folien der Zukunft“ im Fachbereich Biologie. Glückwunsch an die erfolgreichen Forscher und ein herzliches Dankeschön an die Leiterin Daniela Bernlöhr, die die Teams betreute.

Text: Pressemitteilung des Veranstalters, ergänzt und leicht verändert durch R. Lange

Bild: Daniela Bernlöhr

 

 

 

Abzeichen für Teilnehmer der Volleyball-AG

 190524 Volleyball WEB

Seit Beginn dieses Schuljahres erlernen 18 Fünft- und Sechstklässler im Rahmen der Volleyball AG des Wieland Gymnasiums unter der Leitung der Sportlehrerin Ellen Röhrig das Volleyballspielen. Mit viel Freude und Motivation trainieren die Kinder die Grundtechniken und erste Spielzüge.

Als Höhepunkt des AG Jahres stand nun schon zum wiederholten Male der Besuch einiger Trainer der Volleyball Abteilung der TG Biberach zur Prüfungsabnahme an. In den Schulstunden wurde fleißig geübt, alle waren gut vorbereitet und erfüllten die Anforderungen für das Volleyball Abzeichen des Deutschen Volleyball Verbandes. Die Trainer Marina Kimmich, Rolf Grempler, Peter Stopfer und der Volleyballmentor des WG Jakob Grempler zeigten sich sehr zufrieden und luden alle herzlich zur Fortführung des Volleyballspielens im Rahmen des Vereinstrainings ein. Sehr stolz konnte auch Ellen Röhrig dem WG-Volleyballnachwuchs zum bronzenen, silbernen oder goldenen Abzeichen gratulieren.

Herzlichen Dank an die Trainer der TG, die mit ihrem Besuch die Kooperation Schule Verein unterstützen und die Kinder motivieren.

Text und Foto E. Röhrig

 

 

Gäste aus Genf am Wieland-Gymnasium

 Abschlussabend WEB

Bild: Abschlussabend mit Pizza. Rechts: Ausflug nach Ulm

Nachdem 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8b und 8c bereits im Oktober vergangenen Jahres nach Genf gereist waren und dort vielfältige Eindrücke in der Stadt am Genfer See sammeln konnten, freuten sich Anfang Mai nun alle auf den Gegenbesuch der Ulm 1École Moser am Wieland Gymnasium. In einem abwechslungsreichen Programm lernten die Gäste aus Genf sowohl die Besonderheiten der Stadt Biberach als auch Oberschwabens kennen und gleichzeitig blieb doch stets genügend gemeinsame Zeit für die alltäglichen Begegnungen der jungen Genfer mit ihren Biberacher Austauschschülern und das Leben in und mit den Gastfamilien. Neben geführten Touren durch Biberach und Ulm hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Austauschpartnern bei einer Schulrallye aber auch die Gelegenheit das WG auf eigene Faust zu erkunden. Die Bäckerei Bold ermöglichte außerdem spannende Einblicke in die tägliche Arbeit in einer Backstube, wo sich alle abschließend selbst ihre eigene Brezel formen und backen durften. Eine Einkaufsrallye und der traditionelle Empfang im Rathaus wurden außerdem ergänzt durch den gemeinsamen Ausflug aller zum Bodensee. Nach einer Woche des Eintauchens in den oberschwäbischen (Schul-)Alltag und des Kennenlernens regionaler Besonderheiten blickten alle Beteiligten beim gemeinsamen Abschlussabend auf eine spannende und in jedem Fall ereignisreiche und besondere Woche zurück, in der Freundschaften vertieft und ganz nebenbei die Fremdsprachenkenntnisse erweitert werden konnten.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Kohler, die den Austausch federführend betreut. Danke auch an alle Kolleg/innen und alle Eltern, die als Gastfamilien und als Begleiter mitwirkten. R. Lange

Foto: K. Kohler, Text:K. Kohler - Ergänzung R. Lange

 

 

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA: WG-Mädels sicher qualifiziert für das RP-Finale

Siegerinnen VolleyballWEB

 

 Bild: Das Siegerteam von links nach rechts Anja Rensing, Anne Jakob, Anna Rensing, Franziska Nachtigall, Hannah Grempler, Ellen Röhrig

Am 12. April machten sich die Volleyballerinnen des Wieland Gymnasiums Anna Rensing, Anne Jakob, Franziska Nachtigall und Hannah Grempler zusammen mit ihrem Coach Anja Rensing auf den Weg nach Rottenburg. Im ersten Spiel galt es die Geschwister Scholl Schule aus Tübingen zu besiegen. In zwei Sätzen (25:3 und 25:8) gewannen unsere Schülerinnen deutlich. Auch das zweite Spiel gegen das Uhland Gymnasium aus Tübingen ging mit 25:9 und 25:9 klar an die Spielerinnen des WGs. Im letzten Spiel gegen das Eugen Bolz Gymnasium aus Rottenburg wurde es dann zeitweise etwas spannender. Dennoch gingen hier ebenfalls beide Sätze (25:13 und 25:16) problemlos an unsere Schülerinnen. Die lange Anreise hatte sich folglich gelohnt. Nun gilt es im Regierungspräsidiumfinale einen der ersten beiden Plätze zu belegen, um letztlich ins Landesfinale zu kommen.

Herzlichen Glückwunsch zum hervorragenden Erfolg und alles Gute für die nächste Runde. Herzlichen Dank an Frau Anja Rensing, die als Coach und Fahrerin spontan eingesprungen ist, da die Mannschaftsbetreuerin Frau Röhrig nicht mitfahren konnte.

Text: Anne Jakob, Anna Rensing, Ergänzung durch Ralph Lange     Bild: Ralph Lange

 

 

Schulkunst-Ausstellung im Landratsamt

 

Schulkunst WEB

 Schülerinnen der KS 1 mit Kunstlehrerin Anika Bittner, Bild rechts: Frau Baumann übergibt Frau Bittner die Urkunde für die Teilnahme

UrkundeWEBAm Mittwoch, den 08.05.2019, wurde die vom Staatlichen Schulamt organisierte und vom neu gegründeten „Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden – Württemberg (ZSL)“ initiierte Regionale SCHULKUNST – Ausstellung zum Thema „Form und Funktion. 100 Jahre Bauhaus“ eröffnet.

Nach Begrüßungsworten vom Leiter des Kreiskultur- und Archivamtes Dr. Jürgen Kniep und Schulrätin Katja Kleiner, führte Dr. Martin Mäntele vom Archiv der Hochschule für Gestaltung/ Museum Ulm in einem kurzweiligen Vortrag in die Ausstellung ein. Hierbei betonte er die besondere Bedeutung musischer Bildung für die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler. Als bemerkendwertes Beispiel zeitgemäßer Kunstpädagogik nannte er den Ausstellungbeitrag des Wieland – Gymnasiums „Cocooning by Reusing“, bei dem die Schülerinnen und Schüler sich gestalterisch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzten.

An der Ausstellung, die noch bis zum 24. Mai 2019 im Biberacher Landratsamt besichtigt werden kann, beteiligten sich neben dem Wieland – Gymnasium noch weitere 14 Schulen aus der Region.

 BauhausWEB

Bilder und Text: M. Weigele

 

 

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Partner im sportlichen Ergänzungsbereich

 

TG 3c Vollton 250

TTF Logo quer web

 

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb