Der Schulsanitätsdienst des Wieland-Gymnasiums

Juli 2019: Abigag

Nur wenig zu tun hatten wir zum Glück am Abigag der diesjährigen Abiturienten. Die uns mit dem Abitur verlassenden Schulsanis bauten in der Nacht unser Sanizelt auf und wir bezogen…

Read more

Juli 2019: Danke!

Zum Ende des Schuljahres verlassen den Schulsanitätsdienst vier Schulsanitäterinnen und ein Schulsanitäter mit dem Abitur. Für ihren Einsatz für die Schulgemeinschaft und die Mithilfe beim Aufbau des Schulsanitätsdienstes sagen wir…

Read more

März 2018: 4er-Infotag

Auch beim 4er-Informationstag war der Schulsanitätsdienst fast in ganzer Stärke anwesend. Im Mensavorraum wurde gut sichtbar ein Stützpunkt aufgebaut und eine Gruppe von Schulsanitätern war auf dem Schulgelände unterwegs. Verletzungen…

Read more

Anja Plonka

Leiterin der JuniorSanis

Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2022 (DRK)
Erste-Hilfe Ausbilderin (DRK)
EHSH Ausbilderin (DRK)
aktives Mitglied beim DRK OV Biberach
Löwen-retten-Leben (Trainerin und Master-Instruktorin)
Ausbildung für COVID19 Schnelltests

Helmut Plonka

Leiter des Schulsanitätsdienstes

Sanitätsdienst-Ausbilder (DRK)
Erste-Hilfe Ausbilder (DRK)
Erste-Hilfe am Kind Ausbilder (DRK)
EHSH Ausbilder (DRK)
Sanitätslehrgang 2017
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2018
Löwen-retten-Leben (Trainer und Master-Instruktor)
aktives Mitglied beim DRK OV Biberach
Ausbilder (DRK) zur Durchführung von COVID19 Schnelltests

Michaela Wildermuth

Erste Hilfe Ausbilderin (DRK)
Sanitätslehrgang 2018
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2019
Löwen-retten-Leben (Trainerin)
Ausbildung für COVID19 Schnelltests

Melanie Joos

Ersthelferin im Schulsanitätsdienst
Ausbildung für COVID19 Schnelltests

Karin Kremsler

Ersthelferin im Schulsanitätsdienst
Ausbildung für COVID19 Schnelltests

Anna Rothenbacher

BUFDI
Schulsanitäterin seit 2022
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2022

Ellen

Kursstufe 2
Schulsanitäterin seit 2021

Linda

Kursstufe 2
Schulsanitäterin seit 2020
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2021
aktives Mitglied beim DRK OV Biberach
stellvertretende Leiterin des Schulsanitätsdienstes

Saskia

Kursstufe 2
Schulsanitäterin seit 2018
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2021

Alicia

Kursstufe 1
Schulsanitäterin seit 2019
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2022

Jannik

Kursstufe 1
Schulsanitäter seit 2019
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2021
aktives Mitglied beim DRK OV Biberach

Lena

Kursstufe 1
Schulsanitäterin seit 2019
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2021
aktives Mitglied beim DRK OV Biberach

Benjamin

10d
Schulsanitäter seit 2020

Hanna

10b
Schulsanitäterin seit 2020

Annika

9c
Schulsanitäterin seit 2021
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2022

Cara

9b
Schulsanitäterin seit 2021

Hannah

9c
Schulsanitäterin seit 2021
Fachdienstausbildung Sanitätsdienst 2022

Sarah

9a
Schulsanitäterin seit 2021

Hannah

8b
Schulsanitäterin seit 2022

Sarah

8d
Schulsanitäterin seit 2022

Julius

8d
Schulsanitäterin seit 2022

Die Ausbildung der Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter erfolgt bei uns am Wieland-Gymnasium und wird von Lehrkräften mit der Qualifikation „Erste-Hilfe Ausbilder (DRK)“ schulintern durchgeführt.

 

Hierzu absolvieren alle Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter einen Erste-Hilfe-Kurs über 9 Unterrichtseinheiten. Dieser wird bevorzugt in einem Blocklehrgang an einem Samstag durchgeführt.
Zusätzlich wird in wöchentlichen Treffen das Gelernte vertieft und erweitert. Dazu gehören Inhalte, die nicht im Erste-Hilfe-Kurs enthalten sind: Beispielsweise an der Schule mögliche Krankheitsbilder und Verletzungen, Messung von Blutdruck und Sauerstoffsättigung.

 

Ein wichtiger Bestandteil sind Rollenspiele, in welchen die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter in gespielten Einsatzsituationen ihr Können in der Praxis üben und auch aus der Sicht „eines Patienten“ kennen lernen.

 

Hierauf erfolgt die offizielle Ernennung zur Schulsanitäterin oder zum Schulsanitäter.

 

In den Einsätzen (immerhin fast 600 Hilfeleistungen in den Jahren 2018 bis 2022) sammeln die neuen Schulsanitäter in der Zusammenarbeit mit „älteren“ Schulsanitätern Erfahrungen und erlangen so Sicherheit. Hierbei liegt uns sehr am Herzen, dass bei Einsätzen immer auch erfahrene und routinierte Schulsanitäter mit dabei sind und die „Neuen“ nicht alleine gelassen werden. Im Zweifelsfall werden selbstverständlich auch die betreuenden Lehrkräfte hinzugezogen.

 

Auf freiwilliger Basis wird den Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern bei Interesse die Absolvierung einer mehrtägigen Sanitätsausbildung ermöglicht. Diese findet beim DRK statt und wird vom DRK OV Biberach durchgeführt. 2018 erwarben fünf Schulsanitäter die Qualifikation „Fachdienstausbildung Sanitätsdienst“. Für den Kurs im März 2019 sind weitere fünf Schulsanitäter zu dieser Ausbildung gemeldet. Ein Großteil der Schulsanitäter ist nach dem Lehrgang 2018 auch in die Bereitschaft des DRK OV Biberach eingetreten und engagiert sich seither ehrenamtlich in der Bereitschaft des DRK. Das dort erlangte Können und Wissen steht so dem Wieland-Gymnasium ebenfalls zur Verfügung.
Im ersten SAN-Kurs seit Pandemiebeginn fand im Herbst 2021 statt. Fünf weitere Schulsanis bestanden die Fachdienstausbildung Sanitätsdienst und sind ebenfalls aktive Mitglieder im DRK.

 

Exkursionen, wie in die Notaufnahme der Sana-Klinik Biberach und der Rettungsleitstelle Biberach oder auch Besichtigung eines Rettungswagens und des Rettungshubschraubers in Ulm wurden und werden nach Möglichkeit durchgeführt. Im Juli 2019 wurde eine dreitägige Exkursion nach Heidelberg und Ludwigshafen am Rhein durchgeführt. Ein Besuch der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen am Rhein, der BG Unfallklinik in Ludwigshafen-Oggersheim und der Kinderchirurgie der Universitätsklinik Heidelberg standen auf dem Programm. Seit der Pandemie sind diese Exkursionen aktuell nicht möglich.

Notruf, stabile Seitenlage, Druckverband – für die JuniorSanis am WG alles kein Problem! Die JuniorSani-AG bietet eine umfassende, altersgerechte Einführung in die Grundlagen der Ersten Hilfe und der Unfallprävention für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6. Geeignet ist die AG für Interessierte mit oder ohne Vorkenntnisse, wie etwa durch die Juniorhelfer an der Grundschule.

 

Die JuniorSani AG bietet durch die kleine Gruppengröße viel Raum für praktisches Üben in Rollenspielform, Reflexion über Gelerntes und die punktuelle Vertiefung spezieller Themen. Dabei wird auf die Wünsche und Interessen der JuniorSanis eingegangen.

 

Bei größeren Veranstaltungen unterstützen die JuniorSanis den Schulsanitätsdienst.

 

Ausgebildet und betreut werden die JuniorSanis ab dem Schuljahr 2022/23 von Frau Plonka.

  • Erkennen und beurteilen von Notfallsituationen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen und Betreuung des Verletzten
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen ergreifen, wenn erforderlich
  • Rettungsdienst bei Bedarf alarmieren
  • Benachrichtigung der Eltern
  • Einsatzdokumentation
  • Bereitschaftsdienst bei Schulveranstaltungen
  • Rufbereitschaft während der Unterrichtszeiten
  • Unterstützung bei den Erste-Hilfe-Kursen für die „Donauklassen“
  • Unterstützung beim Löwen-retten-Leben Programm
  • (Selbst-)Organisation des Sanitätsdienstes
  • Überprüfung der Erste-Hilfe-Materialien auf Vollständigkeit und Haltbarkeit
  • Nachbestellen von Verbrauchsmaterial
  • Funktionsfähigkeit und Ausstattung des Sanitätsraumes sicherstellen
  • Aus-/Fortbildung und Exkursionen im Bereich der Erste Hilfe
  • Natürlich ist diese Aufzählung nicht abschließend……

 Zwei rote Notfallrucksäcke (Kreislaufrucksack)
 Verbandsmaterial nach DIN 13157
Einweghandschuhe und Handdesinfektionsmittel
Einweg-Sofortkältekompressen
Zwei manuelle Blutdruckmessgeräte (Kinder- und Erwachsenengröße)
SamSplint in verschiedenen Größen
manuelle Absaugpumpe mit verschiedenen Absaugkathetern (SAN)
Pulsoximeter
Diagnostiklampe
Zwei Augenspülflaschen (blau und grün)

Zwei rote „Multi-Rucksäcke“, die entweder wie ein weiterer Notfallrucksack gepackt werden können oder zum Transport von weiterem Material genutzt werden können.

Einen blauen Notfallrucksack (Beatmung) nur zur Benutzung für Schulsanitäter mit der Qualifikation „Fachdienstausbildung Sanitätsdienst“:

2 Liter Sauerstoff mit Druckminderer
Ohio-Inhalationsmasken (Kinder- und Erwachsenengröße)
Einmalbeatmungsbeutel mit Zubehör
Hyperventilationsmasken
Güdeltuben in verschiedenen Größen
Larynxtuben in verschiedenen Größen (Vorhalt)
manuelle Absaugpumpe mit verschiedenen Absaugkathetern

Einen grünen Notfallrucksack (Trauma)

Immobilisationsmaterial, u.a.
Immobilisationskragen (Stifneck)
Schienenmaterial (Samsplint)
dazu Verbandsmaterial

Eine Eisbox zum Transport von Kühlkompressen für beispielsweise Sportveranstaltungen.

Ein herzliches Dankeschön

Alleine können wir die uns selbst gestellten Aufgaben natürlich nicht schultern.

Daher bedanken wir uns sehr herzlich für das fachliche Know-how beim Deutschen Roten Kreuz – Kreisverband Biberach, welches uns nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat unterstützt.

Leider geht es nicht ohne Geld. Daher geht ein weiterer Dank an die Firmen und Organisationen, die uns finanziell bei dem Aufbau unterstützt haben:

  • Bürgerstiftung Biberach
  • Kreissparkasse Biberach
  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Vielen Dank dafür, dass wir so die Möglichkeit bekommen haben, unser Vorhaben in die Tat umzusetzen und nun für andere helfend da sein zu können!