Aktuelle Termine

 
15.10.2018 (Montag), Poetry-Slam der Wieland-Gesellschaft - Interne Vorauswahl steht fest

17.10.2018 (Mittwoch), Durchsicht der Impfbücher im Gesundheitsamt - Rückgabe der Bücher und der schriftlichen Empfehlungen in den folgenden Tagen

18.10.2018 (Donnerstag), Hörverstehensklausur Englisch Stufe 12  (8:00 Uhr - 8:45 Uhr)

18.10.2018 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Personalversammlung, Lernbereich

19.10.2018 (Freitag), Hörverstehensklausur Französisch Stufe 12 (8:00 Uhr - 8:45 Uhr)

19.10.2018 (Freitag), Verkehrssicherheitstraining für die Klassen 5 (12:00 Uhr - 15:00 Uhr)

19.10.2018 (Freitag), Workshop mit dem "Jazz & More Collective" in Zusammenarbeit mit dem Jazz Club Biberach, den Chören des WG und den WG-Bands

22.10.2018 (Montag), 19:30 Uhr, Elternbeirat, B107/108

25.10.2018 (Donnerstag), Ablauf der Frist für Vergabe der GFS-Themen

25.10.2018 - 9. 11.2018, WG-Schüler zu Besuch in Suwanee (USA)

26.10.2018 (Freitag), 7:25 Uhr, Pädagogische Klassenkonferenzen, gemeinsamer Auftakt für Lehrer/innen im Lernbereich mit Input

27.10.2018 – 4.11.2018, Herbstferien

 

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

Schulleitung
Mensabüro / Ergänzungsangebote
Schulsozialarbeit
Schulseelsorge
Hausaufgabenbegleitung
Beratungslehrerin
Image
 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

2018 09 Winterspeck Acryl Julian Schöpflin 9B

Thema: "Winterspeck"- Acryl - Julian Schöpflin - Klasse 9

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Image
Logo Chance Gymnasium

Die Informationsseite zur Gymnasialempfehlung.

 

Besucherzähler

Heute 98

Monat 2827

Insgesamt 106790

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

SMV-Seminar in Bonlanden

181012 SMV Bonlanden Web

 

 

Beim diesjährigen SMV-Seminar unter der Leitung der beiden Schülersprecher Lisa Skamira und Yasin Louati im Kloster Bonlanden hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer jede Menge Spaß. Nachdem sich die vielen neuen Gesichter am Mittwoch kennengelernt hatten, wurde anschließend motiviert und konzentriert sowohl im Plenum als auch in den einzelnen Referaten geplant, recherchiert, organisiert und gearbeitet. Den Abschluss bildete am Freitag die Präsentation der Ergebnisse, zu der auch Schulleiter Ralph Lange angereist war. Alles in allem war die Tagung ein voller Erfolg und so kann sich das WG auch dieses Schuljahr auf zahlreiche tolle SMV-Aktionen freuen. Als Verbindungslehrer halfen und begleiteten Kathrin Kohler und Alexander Diesch die große Gruppe der Aktiven. 


Text: K. Kohler und R. Lange 

Bild: A. Diesch

Kunstausstellung "Unser Blick auf Great Britain" eröffnete Englische Wochen in Biberach

webbritain

webbritain2Am vergangenen Freitag wurde im Foyer des Biberacher Rathauses nicht nur die Ausstellung "Unser Blick auf Great Britain“ von Schüler/innen des Wieland-Gymnasiums eröffnet. Neben den jungen Künstler/innen war auch die Fachschaft Kunst der Schule bei der Vernissage (fast) vollständig vertreten. Die Vernissage war gleichzeitig der Auftakt in die Englischen Wochen der Stadt Biberach und des Städtepartnerschaftsvereins. Zur Eröffnung spachen neben Oberbürgermeister Zeidler auch eine Vertreterin des Tendring Districts sowie  Hans-Bernd Sick (Vorsitzender Städte Partner Biberach e. V.). Die Kunstwerke des Wieland-Gymnasiums wurden von Kunstlehrerin Monika Bachner humorvoll und zweisprachig erläutert. Sie hatte zusammen mit Schüler/innen innerhalb der ersten drei Wochen des Schuljahres eine beachtliche Ausstellung zusammengestellt. Die Werke zeigen die besondere Sicht der Jugendlichen auf die Insel. Herausgekommen sind bunte, teils abstrakte, oft skurrile und witzige Arbeiten. Einfach im Rathausfoyer ansehen.

An Frau Bachner geht unser besonderer Dank für die tolle Koordination und Arbeit.

Text und Bilder: R. Langewebbritain3

Fünferwochenende ein Erlebnis

5er Wochenende 2018

Foto: Rosa Adrian

Das 5-er Wochenende vom 5.10 - 6.10.18 war ein sehr schönes Erlebnis für die Fünft und Zwölftklässler des Wieland-Gymnasiums. Die Paten aus der 8. Klasse, Frau Röhrig und Herr Leins halfen dabei, dass alles so gut geklappt hat. Nach der Begrüßung und dem Einrichten der Klassenzimmer zum Übernachten, fand eine Schulrallye mit vielen unterschiedlichen Stationen statt. Nachdem der Hunger nach dieser Anstrengung durch Pizza gestillt war, konnten die Schüler sportlichen Aktivitäten, wie Fußball, Völkerball oder Wikingerschach, nachgehen, sich bei einem Film entspannen oder ihre Fingerfertigkeiten beim Armbänderknüpfen unter Beweis stellen. Zum Abschluss des Abends fand eine Kinderdisko statt. Nach dem Frühstück am Samstagmorgen gingen alle zufrieden nach Hause. Wir bedanken uns bei allen für die beiden tollen Tage!

Text: Osane Hackel

Ein Dank gilt den Organisatoren der Stufe 12, den Klassenpaten und den beiden Kollegen Röhrig und Leins - ohne sie alle hätte das Wochenende so nicht stattfinden können! R. Lange

 

Waldtag der Klasse 5a

180926 Waldtagweb

Nach einem wetterbedingt eher frostigen Start erlebte die Klasse 5a einen herrlich sonnigen Herbsttag im Wald bei Edenbachen. Frau Felder und Herr Vester hatten dort ein tolles Programm vorbereitet. Bei spannenden Spielen wie dem Mohawk-Walk oder dem Säure-Teich konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen – und ganz nebenbei tauten im Laufe des Tages nicht nur die kalten Füße auf.

Text und Bild: K. Kohler

Schüleraustausch mit Schweidnitz

GruppenbildPOlenAustauschWeb

23 Schülerinnen und Schüler aus der Partnerschule im polnischen Świdnica (Schweidnitz) waren in der zweiten Schulwoche zu Gast bei ihren Partnerschülern vom Pestalozzi- und Wieland-Gymnasium. Neben den sonnigen Ausflügen nach München und an den Bodensee stand die inter–nationale Begegnung und das bessere Kennenlernen der Jugend aus den beiden Nachbarländern im Mittelpunkt. Sowohl die polnischen Begleitlehrkräfte (Bozena Furmankiewicz und Pawel Baranski) als auch die Organisatoren der beiden Biberacher Schulen, Norbert Huck (PG) und Christian Merz (WG), konnten eine durchweg positive Bilanz dieser intensiven Woche ziehen und wurden in ihrem Ansinnen bestätigt, dass solche Schülerbegegnungen ein enorm wichtiger Beitrag zur europäischen Völkerverständigung waren, sind und auch in Zukunft bleiben werden!

Text: Christian Merz (WG)  /  Foto: Holger Berg (WG)

Von Seiten der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, an alle Gasteltern fürs Beherbergen und Kümmern und natürlich an die beiden Hauptorganisatoren Herrn Merz (WG) und Herrn Huck (PG). Ein besonderer Dank gilt Familie Semmelmann (die Initiatoren des Austauschs!), die die polnischen Begleitlehrkräfte unterbrachten.

R. Lange

„Armut im Blick“ – Kunst-Performance und Ausstellung des Wieland-Gymnasiums lenken Aufmerksamkeit auf Ziel der Vereinten Nationen

IMG 4806

Bild oben: Der Zug begwegt sich durch die Stadt.

Bild rechts: Performance auf dem Marktplatz - Initiatorin der Aktion und Kunstlehrerin Anika Bittner

Zahlreiche Passanten staunten nicht schlecht, als sich am Freitagnachmittag eine bunte Schülergruppe mit großen bemalten Leinwänden begleitet von Musikanten, die auf selbst gebastelten Müllinstrumenten spielten, durch die Stadt bewegte. Was zunächst aussah wie eine sehr geordnete Demonstration war nichts anderes als eine Kunst-Performance des Wieland-Gymnasiums. Die Gruppe von über 50 Akteuren folgte einer weißen Kreidelinie durch Biberach und stoppte immer wieder an einzelnen Stationen, um großformatige Bilder mit Motiven eines Gesichtsausschnitts je eines bekannten mutigen Menschen an die Ausstellungsorte zu bringen. So hatten sich im Vorfeld das Landratsamt, die Jugendkunstschule, die Stadtbücherei, das Museum, das Rathaus, das Modehaus Kolesch, das Tragwerk, das Schuhhaus Hepfer und die Stadtpfarrkirche St. Martin bereit erklärt, Exponate in ihren IMG 5310Räumlichkeiten auszustellen. Die Performance war Teil einer Ausstellungs- und Aktionsreihe „17 Ziele an 17 Orten“, die in ganz Baden-Württemberg die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in den Blick rücken möchte. Im September 2015 hatte die UN-Generalversammlung diese Ziele verabschiedet. „Macht die Augen auf – hört hin – habt Armut im Blick“, so lautete die Aufgabe des regionalen Posterwettbewerbs, an dem sich 24 Gruppen aus der Region beteiligten. Das Wieland-Gymnasium organisierte in den vergangenen Monaten unter der Leitung der Kunstlehrerin Anika Bittner die Regionalausstellung in der Mensa der städtischen Gymnasien sowie die Vernissage und die Performance. Eröffnet wurde die Ausstellung durch den Leiter des städtischen Kulturdezernats Dr. Jörg Riedlbauer und Schulleiter Ralph Lange. Gerade in einer Kommune wie Biberach dürfe nicht vergessen werden, dass in anderen Teilen der Welt Armut herrsche und auch in der Region Menschen lebten, denen es nicht so gut gehe wie dem Großteil der Bevölkerung. „So eine Aktion erfordert von den Schülern nicht nur Mut, sondern macht auch Betroffenen Mut“, so Lange in Anspielung auf die künstlerische Hervorhebung der Silbe im Wort Armut auf Schülerplakaten. Die Performance durch die Stadt endete auf dem Marktplatz. Hier zeigten die Musiker der Klasse 7c unter der Leitung der Musiklehrerin Katharina Bickel nochmals ihr Können, während Schüler der 12. Klassenstufe ein Netz über den Platz knüpften. Zum Abschluss erhielten die beiden Poetry Slammerinnen Carina Kibler und Lea Romer, die von Schülerinnen und Schülern der Klassen 7b und 7c bildlich und akustisch unterstützt wurden, viel Applaus für ihre wortgewaltigen Beiträge zum Thema Armut.

Die Ausstellung „Augen auf! – Armut im Blick.“ mit den Gewinnerpostern des Wettbewerbs, Exponaten von Schülern des Pestalozzi-Gymnasiums und des Wieland-Gymnasiums sowie eine Auswahl der Kunstaktionen von Daniel Schuster und Florian Kaiser ist vom 14.09. bis 25.09.2018 zu den üblichen Öffnungszeiten in der Mensa zu sehen. Die großformatigen Leinwände sind an den oben genannten Stationen in der Stadt ausgestellt. Der Katalog zum Posterwettbewerb ist, solange der Vorrat reicht, kostenlos erhältlich.

Bilder: H. Reichenzer

Text: Lange

 


China-Austausch

Chinaweb

Für alle Schüler war es die erste Reise in den asiatischen Kulturraum und für die meisten die erste Fernreise ohne Eltern. Die ersten drei Tage verbrachten die Schüler bei Ihren Gasteltern. Ein Einblick in chinesische Lebensgewohnheiten und vor allem die chinesische Gastfreundschaft wurde so für jeden Austauschschüler erfahrbar. Eine besondere Herausforderung stellte hier für den einen oder anderen zu Beginn die chinesische Küche dar.  Wer sich von „Spätzle und Soß“ geschmacklich trennen konnte, wurde kulinarisch durch die vielseitigen Gerichte  verwöhnt.

Auf Entdeckungsreise in Shanghai und Umgebung gingen die Schüler nicht nur mit ihren Gasteltern, sondern auch als Gruppe. Ein dreitägiger Ausflug zum Gelben Berg, eine bergige Märchenlandschaft von zauberhafter Schönheit, bot nicht nur zahlreiche Fotomotive, sondern verlangte auch körperliche Anstrengung. Einen ausführlichen Einblick in die frühere Lebensweise in Ostchina erhielten die Schülerinnen und Schüler beim Besuch eines Museumsdorfs. Dort bestaunten sie traditionelle Ehrenbögen und ein Familienhaus (Ort der Ahnenverehrung), in dem als einzigem in ganz China die Frauen nach ihrem Tod verehrt wurden.

In Huang Shan, der Gegend des Gelben Bergs, konnte man der hohen Luftfeuchtigkeit und Hitze in Shanghai gut entkommen, ansonsten fand man kühle Erfrischung in den gut klimatisierten Räumen der Schule und anderen Gebäuden.

In der zweiten Woche begann für die chinesischen Schüler nach 8-wöchigen Sommerferien der reguläre Unterricht. Beim gemeinsamen Sportunterricht konnten alle ihr Können unter Beweis stellen.  Ganz alleine, ohne Lehrpersonal, konnten sich die zukünftigen  chinesischen Gastschüler die deutschen Schüler in einer Schulstunde näher kennen lernen. Auf verschiedene Klassen verteilt, nahmen die Schüler des Wieland-Gymnasiums auch am regulären Unterricht teil.

Auf großes Interesse stoß der Besuch des Shanghai Museums, ebenso wie die Führung durch ein traditionelles Shanghaier Stadtwohnhaus aus den zwanziger Jahren.

Bei den nachmittäglichen Ausflügen zu Sehenswürdigkeiten stellte mit Sicherheit der Buddha-Tempel einen Höhepunkt dar.  Die komplett vergoldete Turmspitze der Pagode rief großes Staunen hervor.

Gekrönt wurde der Aufenthalt durch einen Besuch des Konfuziustempels und einer wie immer großzügigen Abschlussfeier mit Lehrern und Schülern. Durch den zweiwöchigen Aufenthalt in China haben die Schülerinnen und Schüler die chinesische Kultur hautnah erlebt und ihre Sprachkenntnisse vor Ort erprobt. Mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis.

Text: Hasenmaile

Bild: Yi Zhou

 


Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb