• TestSlide01
  • TestSlide02
  • TestSlide03
  • TestSlide04
  • TestSlide05
  • TestSlide06
  • TestSlide07
  • TestSlide08
  • TestSlide09
  • TestSlide10
  • TestSlide11
  • TestSlide12
  • TestSlide13
  • TestSlide14
  • TestSlide15
  • TestSlide16
  • TestSlide17
  • TestSlide18
  • TestSlide19
  • TestSlide20

Aktuelle Termine

05.10.2022 (13:30 Uhr) bis 07.10.2022 (ca. 13 Uhr), SMV-Seminar, Kloster Bonlanden

 

06.10.2022 (Donnerstag), Anmeldeschluss Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 

06.10.2022 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachsitzung Chemie mit Besuch des Fachberaters, E 110; Fachsitzung Gemeinschaftskunde und Wirtschaft, E 108; Fachsitzung Religion, E 107; Fachsitzung Ethik, E 106

 

06.10.2022 bis 07.10.2022, ganztags, Schweißkurs Kunstprofil 10 und LK Kunst

 

10.10.2022 bis 14.10.2022, deutsch-polnische Jugendbegegnung in Kreisau (Polen) mit Schüler/innen des Pestalozzi- und des Wieland-Gymnasiums

 

11.10.2022 bis 18.10.2022, Genfaustausch, Biberacher in Genf

 

12.10.2022, Kick-Off Digitaler Kunstrundgang Fachschaft Kunst, Museum

 

13.10.2022 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Besprechung des Krisenteams, E 106

 

13.10.2022 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachsitzung Latein, E 108

 

14.10.2022 bis 15.10.2022, Fünferwochenende der Jahrgangsstufe 12, B-Bau

 

18.10.2022, 19 Uhr, Elternbeiratssitzung, B 107/108 (Faltraum)

 

20.10.2022 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachsitzung Deutsch, E 110; Fachsitzung Geschichte, E 109; Fachsitzung Sport, E 107; Fachsitzung Spanisch, E 106; Fachsitzung Chinesisch, E 201; Fachsitzung Mathematik, E 208

 

27.10.2022 (Donnerstag), Einsammeln der Stundenzettel des Sozialen Projektes in den Klassenstufen 9 und 10 (bitte nicht vergessen, Frau Rothenbacher kommt vorbei)

 

27.10.2022 (Donnerstag), Ablauf Anmeldefrist GFS-Themen

 

27.10.2022 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachsitzung Biologie, E 106; Fachsitzung Kunst, D 003; Fachsitzung Geografie, E 107; Fachsitzung Informatik, anschließend IMP, E 106; Fachsitzung Französisch, E 108

 

28.10.2022 (Freitag), 7:25 Uhr, Neue Entwicklungen bei der Ausbildung von Gymnasiallehrern am Seminar Weingarten, Kurzvortrag von Axel Goy, Direktor, Leiter der gymnasialen Abteilung am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Weingarten  (Berufliche Schulen und Gymnasium), Aula

 

28.10.2022 (Freitag), Pädagogische Klassenkonferenzen nach Terminplan, Klassenzimmer

 

29.10.2022 bis 06.11.2022, Herbstferien

 

Studien- und Berufsberatung fürs Wieland-Gymnasium

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

Die Arbeit unter dem Titel "Spiderman-Revival" als Filmplakat, Stencil-Design in mehreren Ebenen gesprayt, stammt von Hanna Laßleben, 9b.

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 18

Gestern 210

Woche 675

Monat 992

Insgesamt 424806

Zähler seit Januar 2017.

Wieder ein Chormentor am WG ausgebildet

 Chormentoren 22

Unser langjähriger Chorsänger Julius Bähr, Klasse 12, hat zu Beginn der Sommerferien erfolgreich die „Ausbildung zum Musikmentor“ durch den Schwäbischen Chorverband und das Kultusministerium Baden-Württemberg abgeschlossen.

Die Ausbildung vermittelt Inhalte zur Chorleitung, Probenmethodik, Stimmbildung und Musiktheorie, fördert die Persönlichkeit im Rahmen des Themenblocks „Theaterpädagogik und Sprache“ und bringt den Jugendlichen das Thema Erlebnis- und Spielepädagogik nah.
Mit der Ausbildung ist man dazu befähigt und ermuntert, Ensembles von Schulen und Vereinen bei der musikalischen und organisatorischen Arbeit zu eigeninitiativ unterstützen.

Julius singt nun im siebten Jahr in den Schulchören und unterstützt die Chorleiterinnen seit der achten Klasse tatkräftig als AG-Mentor, als solcher er auch sein „Soziales Projekt“ absolvierte.

Frisch ausgebildet hat Julius in der zweiten Ferienwoche zudem am vom Land Baden - Württemberg getragenen interregionalen Jugendchortreffen „C.H.O.I.R.“ teilgenommen, bei dem Sängerinnen und Sänger aus Baden-Württemberg, Flandern, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, der Lombardei, Polen, Katalonien, nicht zu vergessen Ungarn und erstmals auch aus der Ukraine gemeinsam musizierten. In Kooperation mit dem Kiewer Symphonieorchester studierte der Festivalchor unter der Leitung von Arndt Henzelmann Felix Mendelssohn Bartholdys Magnificat in D-Dur und Antonin Dvořáks Messe in D-Dur ein und führte die Stücke bei vier Konzerten in Laupheim, Stuttgart, Ravensburg und Ochsenhausen auf.
Neben der vielen Probenarbeit stand der interkulturelle Austausch zwischen den Nationen im Vordergrund. Die einzelnen Nationen stellten ihr Land und ihre Kultur bei Abenden der Regionen, wahlweise mit Gesang, Spezialitäten, Spirituosen, kleinen Quizzen oder Tänzen vor.

Die am interregionalen Jugendchortreffen „C.H.O.I.R.“ teilnehmende Delegation aus Budapest wird unser Schulchor im Rahmen des Erasmus+ Austauschs im März 2023 für sechst Tage besuchen.

Bild rechts: Julius Bähr, KS2, dritter von rechts im Bild

Bild / Bericht: Weigele

Gratualtion zur abgeschlossenen Ausbildung. R. Lange

Kulturparcours – Rettet nicht nur das Honigbrot!

 Foto Kulturparcours 16 09 2022 klein

Von links: Shari Jäger, Gwendolyn Heubaum, Laetitia Balandis und Anne Mey mit „Treebombs“ („Baumbomben“).

 

Am 16. September fand der Kulturparcours in Biberach statt. Einige Schülerinnen aus den Kunstprofilklassen 9 und 10 haben in Form einer Performance oder eines Kunstheftes an dieser Veranstaltung  im Museum Biberach mitgewirkt. Nach einer informativen Einleitung von Lisa Lütjens-Kresse (Museum Biberach) sprach Shari Jäger eindrücklich vom Insektensterben, während Laetitia Balandis sich tiefgreifende Gedanken über die Zukunft eines Babys namens Bruno – stellvertretend für alle Babys – machte. Martina Rätz (Abi 2021) resümierte über einen noch intakten Ort in Frankreich – mit vielen Schmetterlingen und Wildblumen – um schlussendlich zum Fazit zu kommen: "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." (Mahatma Gandhi). Des Weiteren gab es noch Kunsthefte zum Thema Insektenschutz; Anne Mey und Angelika Kuckuck stellten diese den Besuchern vor. Zu guter Letzt gab es noch „Treebombs“ mit heimischen Obstbaumkernen zum einpflanzen und Cracker mit Brennnessel Pesto, welche durch Gwendolyn Heubaum und Salla Winkler an das interessierte Publikum  verteilt wurden. Ein insgesamt sehr gelungener Abend mit starken Performances und zahlreichen inspirierenden Gesprächen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Text/Bild: Salla Winkler

 Ein herzliches Dankeschön an Frau Winkler und Frau Kuckuck sowie an alle weiteren beteiligten Künstler/innen (siehe Bild), die am vergangenen Freitag beim Kulturparcours in Biberach mitgewirkt haben. R. Lange

Lerncoaches 2022

1. Kreativwoche der von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg

 

Kreativ 22

Bild: Friederike Steinle (links unten im Bild) besucht das Profil Bildende Kunst in Klasse 10B bei Frau Kuckuck.

 

Während der Sommerferien fand die 1. Kreativwoche der von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg getragenen Kulturakademie im Fachbereich „Bildende Kunst“ 2022/23 statt. Im Rahmen dieses Programms hatten kunstbegeisterte Schülerinnen und Schülern aus ganz Baden – Württemberg die Möglichkeit nach Kassel auf die „documenta fifteen“ zu fahren und an einer online Kreativwoche teilzunehmen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren im Vorfeld von ihren Schulen nominiert worden und qualifizierten sich durch ein Auswahlverfahren.

Von Seiten des WG nahm Friederike Steinle, Klasse 10B an der Kulturakademie teil und berichtet begeistert:

„Wir sind für drei Tage nach Kassel gefahren und haben uns dort die Documenta, die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst, angesehen. Die Documenta war wirklich sehr beeindruckend und interessant! Auch die online Kreativwoche hat sehr viel Spaß gemacht. Während dieser drei Tage haben wir gemeinsam über Videochat verschiedene Projekte umgesetzt, wie zum Beispiel Gipsabdrücke unserer Finger. Insgesamt war die Kulturakademie sehr schön und ich freue mich schon, die neu gefunden Freunde in den Faschingsferien 2023 während der zweiten Kreativwoche in Karlsruhe zu sehen.“

Bild / Bericht: Weigele

DELF

 DELF2022 WEB

 

Kurz vor den Ferien erreicht uns noch eine gute Nachricht vom Institut Français. Wir gratulieren unseren 10. Klässlern herzlich zum Bestehen des DELF Diploms. Das DELF (diplôme d’études de langue français) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es wird vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt und bescheinigt den Schülern das Kompetenzniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Félicitations à Mia Allerdinks, Timothé Baader, Luisa Bausch, Nike Bielz, Fidelis Bittner, Dominic Brown, Joana Christ, Naomi Dittmar, Tom Englhart, Nikolas Faust, Marek Godbout, Felix Graner, Diana Heinrichs, Alicia Hermle, Mark Huck, Franziska Kimmich, Jil Könitzer, Dominic Laubheimer, Regina Luft, Bennet Lutz, Jonathan Meudt, Amelie Müller, Marleen Plachetka, Annette Posmyk, Janina Sauter, Lena Sell, Karina Stoff, Peer Traulsen, Annika Weber, Lilja Wichmann.

Ein Dankeschön an die Französisch-Kolleg/innen für die Vorbereitung des DELF-Diploms und Frau Wieser (oben rechts im Bild) für die Koordination.

 

Bild / Text: Ina Wieser; Ergänzung: R. Lange

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

SchülerforschungszentrumStützpunkt des Schülerforschungszentrums

 

botschafterschule

Botschafterschule des EP

 

 

 

 

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2021 - 2026

BORIS 2021

Partner im sportlichen Ergänzungsbereich

 

TG 3c Vollton 250

TTF Logo quer web

 

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb