Wieland-Gymnasium – Musischer Abend 2017

Farbenprächtiges und abwechslungsreiches Kaleidoskop musischer Aktivitäten

Mit einem bunten Strauß musischer Beiträge zeigte sich das Wieland-Gymnasium beim traditionellen musischen Abend am 22. März in der Aula einmal mehr von seiner besten Seite. Begabte Vokal- und Instrumentalsolisten, ein vielseitiges Kaleidoskop an Klassenprojekten, Ensemblearbeiten, Chor-, Band- und Tanzgruppen sowie in einer Vernissage im Foyer gezeigte Projektstudien der bildenden Künstler zum Thema „Druck“ boten den überaus zahlreichen Besuchern ein kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau.

Ganz auf der Höhe der Zeit präsentierten sich zum Auftakt die Schüler aus der Klasse 5a mit ihrem selbst gewählten und in wenigen Wochen einstudierten Klassensong, dem Erfolgstitel „Wild And Free“ von Lena Meyer-Landrut aus „Fack Ju Göte 2“. Mit dem für das Klassenorchester eigens von ihrem Musiklehrer Helmut Schönecker arrangierten Stück bewegten sich die jungen Künstler bereits mit bemerkenswerter Souveränität auf den Brettern, die für manche später die Welt bedeuten. Ein beherzt aufspielendes Akkordeon-Duo mit Luisa Albrecht (7a) und Theresa Monsees (PG, 6a) nahm sich dem traditionellen Wedding Waltz und dem lebhaften „Ani Ole Lirushalayim“ von Hans Jürgen Schröder an. Für Verblüffung und Schmunzeln im Publikum sorgte die avantgardistische Komposition „Stones“ aus der „Prose Collection“ von Christian Wolff, welche die Klasse 7a mit ihrem steinernen „Instrumentarium“ unter Anleitung ihrer Musiklehrerin Katharina Bickel zu Gehör brachte.

Yirumas Erfolgstitel „River flows in you“ erblühte unter den sensiblen Händen von Karina Drescher (8a) zu einer spätromantischen Preziose pianistischen Wohlklangs während Fiona Amzovski (8b) mit ihrer phänomenalen Stimme, virtuos am Flügel begleitet von ihrem Musiklehrer Joachim Utz, mit den Songs „Dollhouse“ und „Jar of hearts“ begeisterten Applaus einheimste. Übertroffen wurde dieser nur noch von dem mehrfach preisgekrönten Schlagzeuger Malte Wiest (Kursstufe 1), der mit einer komplexen Eigenkomposition für Loopstation und Schlagzeug-Solo nachhaltig beeindruckte. Für den schwungvollen Abschluss des ersten Programmteiles zeichnete die neu formierte WG Band mit zwei populären Arrangements von Silbermond („Leichtes Gepäck“) und dem angesagten britischen Singer/Songwriter Ed Sheeran („Thinking Out Loud“) verantwortlich. Tamara Angele (KS 1) übernahm den Gesangspart, Helmut Schönecker die Klavierbegleitung.

Der zweite Teil des Programms stand unter dem Zeichen größerer Gruppen- oder Ensemblebeiträge. Marion Weigele stellte in einer gelungenen Auswahl repräsentativer Chorkompositionen ihre beiden erst Anfang des Schuljahres gegründeten Chöre vor. Zu den von einer Begleitband aus der Kursstufe 1 unterstützten Klängen von „The Rhythm of Life“ marschierten in einer nicht enden wollenden Schlange über 80 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen auf die Bühne um mit Auszügen aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ (Les Choristes) die Wogen der Begeisterung hochschlagen zu lassen. Selbst mit dem effektvollen „Cup-Song“ des Oberstufenchores ließ sich das kaum noch toppen.

Ein Dance-Medley der Tanz-AG (Kl. 9-12) mit ihrer - kurzfristig auch als Vertretung einer Tänzerin eingesprungenen - Choreographin Ellen Sauter lockerte den zweiten Part auf bevor der Musikkurs von Katharina Bickel (KS I)  mit einer selbstgestrickten Klangcollage aus den Elementen „body percussion“, „emotional play“, „modale Improvisation“ und „field recording“ einen experimentierfreudigen Kontrapunkt setzte. In mittlerweile schon bewährter Tradition beschlossen die Donautanz- und Musik-Ensembles mit ihren Verantwortlichen Sandra Junginger und Katharina Bickel die Veranstaltung in einem stimmungsvollen Augen- und Ohrenschmaus mit gespielten, gesungenen und getanzten Donautänzen von der Quelle bis zur Mündung. Die launig-unterhaltsame Moderation des vom Förderverein des Wieland-Gymnasiums ausgerichteten kurzweiligen Abends oblag Julia Breitfelder und ihrem Team.

Text: Dr. H. Schönecker

Bilder: S. Junginger

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

DELF scolaire

Teilnehmer am Pilotprojekt DELF als Leistungsnachweis in Klasse 10

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb