2018

WG-SchülerInnen stellen im Museum Biberach aus

 68er Web

Im Rahmen der 68er-Ausstellung setzten die TeilnehmerInnen der BK-Kurse der Klassen 11 und 12 mit Salla Winkler eine Installation zum Thema „Demo für die Zukunft“ um.

Die SchülerInnen besuchten das Museum und blickten im Ausstellungsaufbau hinter die Kulissen. Nach einer Einführung von Lisa Lütjens (Museum Biberach) und Dr. Thomas Herfurth (Wieland-Gymnasium) fand eine Auseinandersetzung mit den Themen der „1968“ Ausstellung statt. Inspiriert von diesem Besuch entwickelten und gestalteten die SchülerInnen Demonstrationsplakate für die Zukunft. Zentrale Fragestellungen für die Umsetzung stellten dar: Wofür setzte ich mich heute ein? Wogegen bin ich in unserer heutigen Welt? Die Installation eröffnet einen Einblick in die aktuelle Themenwelt der SchülerInnen.

Die Ausstellung wurde am 11. Mai eröffnet und läuft bis zum 14. Oktober. Für Schulklassen wird ein Aktionsprogramm buchbar bereitgehalten. Tel. 07351 oder K.kopf@biberach-riss.de.

Text: Lisa Lütjens und Salla Winkler

Es ist vollbracht! Kunstausstellung der Klassen 12 und 10 eröffnet

 web2

Am Dienstag, 8. Mai, wurde in einer gut besuchten Vernissage die Kunstausstellung der Klassen 12 und 10 im Hugo-Häring-Haus eröffnet. Die jungen Künstler zeigten vielfältige Proben aus ihrem Schaffen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Kunstlehrerin Salla Winkler, die den vierstündigen Kurs leitet. Sie begrüßte die Gäste, führte in die Kunstwerke ein und bedankte sich mit "Kraft der Kunst"-Karten bei allen Schüler/innen des Kurses. Die Ausstellung ist noch vom 8. Mai bis zum 17. Mai 2018 im Hugo-Häring Haus, Mettenberger Weg, 88400 Biberach. Interessenten melden sich bitte  bei Frau Winkler direkt: salla.winkler@wieland-gymnasium.de

Von schulischer Seite ein herzliches Dankeschön an den 12er-Kurs, die ausstellende Klasse 10 und auch Frau Winkler.

R. Lange


Neurographik Projekt 2018

Neurographik-Künstler Jörg Lehmann zu Gast am Wieland-Gymnasium

"Erstaunlich, was 30 Schüler an einem Tag alles schaffen können! Es ist mein erstes derartiges Projekt und es zeigt: Neurographik ist so vielseitig einsetzbar...", so das Resummee des Neurographik-Künstlers Jörg Lehmann nach seinem Projekttag am Wieland-Gymnasium. Zusammen mit Kunstlehrerin Anika Bittner und Schulsozialarbeiterin Isabel Felder gestaltete Lehmann einen Projekttag in Klasse 5b. Thema war der  Klassenzusammenhalt. Lehmann schreibt über seinen Ansatz: "Als Methode nutzten wir dazu die Neurographik, die ich selbst unter anderem für Teambuilding-Workshops in Unternehmen einsetze. Im ersten Schritt hat jeder Schüler nach einer kleinen Einführung in die Methode das Thema für sich auf einem Blatt bearbeitet. Für viele eine echte Geduldsprobe, die jedoch alle letztlich super gemeistert haben. Frau Felder, die Sozialarbeiterin am WG hat den Tag begleitet und durch eigene Gruppenübungen für den nötigen Bewegungsausgleich gesorgt. 

Gegen Ende des Vormittags wurden dann unter der Leitung von Frau Felder vier heterogene Gruppen gebildet, die jeweils an einem etwa 2x1 Meter großes Gruppenbild arbeiten sollten. Dazu musste jeder zunächst sein eigenes Bild auf das große Papier kleben, und zwar in der Weise, wie es die Gruppe besprochen hatte. Eine erste richtige Teamaufgabe!

Die große Herausforderung wartete auf die Schüler nach der Mittagspause: Denn jetzt galt es, neue Linien über die bereits fertigen Einzelarbeiten zu ziehen, sie quasi zu "zerstören" und mit den anderen Arbeiten zu einem großen Ganzen zu verbinden. Für manche eine echte Überwindung. Und doch kam nach einiger Zeit und vor allem beim Kolorieren mit Tusche wieder viel Freude und Zufriedenheit mit dem Geschafften zurück. Mehrmals habe ich dabei von Schülern sinngemäß gehört: "Da sieht man unsere eigenen Bilder ja gar nicht mehr!" Und genau das war ein Ziel des Tages: die Grenzen zwischen den einzelnen verschwimmen zu lassen und dafür ein größeres Ganzes zu schaffen."

Ein herzliches Dankeschön an Jörg Lehmann für sein Engagement. Der Dank gilt natürlich auch Frau Bittner fürs Organisieren und Frau Felder fürs Begleiten.

R. Lange, Schulleiter

Begegnungen 2017

15.12.17 EXKURSION DER 10B / TEIL DER 10D IN DIE PINAKOTHEK DER MODERNE NACH MÜNCHEN

 

Im Rahmen der Designeinheit nahmen wir,  die ganze Stufe der  Kunstprofiler, Frau Winkler und Frau Kuckuck, die lange Fahrt nach München auf uns, um die PMüncheninakothek der Moderne zu besuchen.
In dem beeindruckenden Bau des Münchner Architekten Stephan Braunfels, konnten sich die SchülerInnen mit Exponaten der größten Design-Sammlung Europas auseinandersetzen.

Nach getaner Arbeit hatten die Schüler/innen kurz die Möglichkeit, Großstadtluft zu schnuppern und ihrer Konsumlust nachzugehen, bis wir dann müde und zufrieden die Heimreise antraten.
Für ein weiteres Highlight sorgten in Ulm Hbf. einige 10er Jungs, die uns und anderen Reisenden die etwas längere Aufenthaltszeit durch ein Dance Battle versüßten.

Text: Angelika Kuckuck und Salla Winkler

19.12.2017/ NEIGUNGSKURS BK / JS 1 und JS 2 / KUNSTHAUS BREGENZ

 Bregenz„Denken ist eine Linie, Emotionen sind Raum. Ich liebe das Denken in Bildern.“ In diese Welt des weltbekannten Architekten Peter Zumthor (geb. 1943) durften wir mit allen Sinnen eintauchen.
Nach einer hervorragenden Führung durch sein imposantes Kunsthaus erhielten wir die außergewöhnliche Möglichkeit, ausgewählte Architekturmodelle des Künstlerarchitekten kennenzulernen. Des Weiteren spornte der auf dem roten Teppich ausgestellte Flügel einige der SchülerInnen dazu an, sich selbst durch einen musikalischen Beitrag als Teil der Ausstellungs-Installation zu begreifen.

Text: Angelika Kuckuck und Salla Winkler

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

botschafterschule

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Partner im sportlichen Ergänzungsbereich

 

TG 3c Vollton 250

TTF Logo quer web

 

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb