Aktuelle Termine

 
Euch und Ihnen alle schöne Pfingstferien, etwas Ruhe und Erholung.
19.5.2018 – 3.6.2018, Pfingstferien

5.6.2018 (Dienstag), 9:00 Uhr, Fristende Noteneingabe Stufe 12

5.6.2018 – 6.6.2018, Kommunikationsprüfung Stufe 12

6.6.2018 – 19.6.2018, Donaufahrt der Klasse 9a (Hölzle, Kaiser)

7.6.2018 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachkonferenzen D (B101), M (B102), Reli (B109) – Ethik zu Beginn zus. mit Reli (ansonsten intern Termin festlegen), BK (B201), Sport (B202)

8.6.2018 – 21.6.2018, Donaufahrt der Klasse 9b (Trost, Hasenmaile, Reusch)

12.6.2018 (Dienstag), 7:25 Uhr – 8:10 Uhr, Zeugniskonferenz Stufe 12, Lernbereich

14.6.2018 – 21.6.2017 , Schüler der École Moser (Genf) in Biberach

14.6.2018 (Donnerstag), 15:15 Uhr, Fachkonferenzen F (B101), Ek (B102), G (B109),  Spanisch (B201), Bio/BNT (B202), im Anschluss NWT (B 202)

15.6.2018 (Freitag), Fristende für das Halten der GFSen.

Kontakte

Sekretariat

Frau Hannes / Frau Schmid

Telefon: 07351 51392

Fax: 07351 51394

E-Mail: wieland-gymnasium@biberach-riss.de


Bitte rufen Sie außerhalb der Pausen an, insbesondere nicht zwischen 9.00 und 9.15 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 7.15 - 9.15 und 10.50 - 12.45 Uhr        

nachmittags zusätzlich

Montag - Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr

Schulleitung
Mensabüro / Ergänzungsangebote
Schulsozialarbeit
Schulseelsorge
Hausaufgabenbegleitung
Beratungslehrerin
 

Wielandweb"Wir lernen durch Irren und Fehlen und werden Meister durch Übung, ohne zu merken, wie es zugegangen ist."

Christoph Martin Wieland, (1733 - 1813), Namensgeber unserer Schule, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber.

 

Bild des Monats

Facetten von mir Ausschnitt Tusche Acryl Tacker Henry Fütterling Neigungskurs J1

Thema: "Facetten von mir" (Ausschnitt) -Tusche Acryl Tacker- Henry Fütterling-Neigungskurs J1

Wir freuen uns über Spenden!

­

Förderverein der Freunde und Ehemaligen des Wieland-Gymnasiums Biberach e.V

Kreissparkasse Biberach
IBAN DE20 6545 0070 0000 0209 01
BIC SBCRDE66XXXLogo FV
Bitte vermerken Sie beim Überweisen, wenn Sie eine Spendenquittung wünschen. Wenn Sie eine zweckgebundene Spende machen möchten (z.B. Donaufahrt, Kultur, Austausch...), dann vermerken Sie das bitte ebenfalls. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Besucherzähler

Heute 46

Monat 3528

Insgesamt 79552

Zähler seit Januar 2017.

Willkommen auf der Seite des Wieland-Gymnasiums Biberach

LangeIch begrüße Sie und Euch recht herzlich auf der Seite des Wieland-Gymnasiums. Unsere Traditionen reichen zurück auf das Jahr 1278 – hier findet sich erstmals die urkundliche Erwähnung eines lateinischen Schulmeisters in Biberach. Unser Namensgeber ist der Dichter und Aufklärer Christoph Martin Wieland (1733-1813), der im benachbarten Oberholzheim geboren wurde und einige Jahre in Biberach wirkte.

 Das Wieland-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern heute eine bestmögliche gymnasiale Bildung bis zum Abitur. Wir verstehen uns als ein traditionelles und gleichzeitig modernes und weltoffenes Gymnasium im Herzen Oberschwabens, das seinen Schülerinnen und Schülern eine umfassende allgemeine Bildung vermittelt. Schüler, Eltern, Lehrer und Mitarbeiter in den vielfältigen Bereichen der Schule wirken in diesem Sinne zusammen.

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Schule nicht nur Lern- sondern auch Lebensort ist. Das zeigt sich in unseren vielfältigen unterrichtlichen Angeboten und Profilen ebenso wie in unserem Ergänzungsangebot.

Ralph Lange, Schulleiter

Fahrt zum SWR nach Stuttgart: Jetzt anmelden!

In unserem "Multimedienprojekt" mit der IHK Ulm zusammen (KOOBO) fahren wir im Juni nach Stuttgart.  Interessent/innen können sich gerne in die Liste   eintragen. Diese hängt am Schaukasten im Bereich vor dem Lehrerzimmer/Sekretariat. Vorrang haben KOOBO-Mitglieder, es können aber auch andere Schüler/innen mitfahren. Die Fahrt ist kostenlos.

R. Lange, Schulleiter

21.6.2018 (Donnerstag) – Exkursion nach Stuttgart zum SWR, (Abfahrt Biberach 11:20 Uhr   – 21:36 Ankunft Biberach). Freistellung vom Unterricht ab 11 Uhr. Programm von 16-19 Uhr: Multimedia-Präsentation: Der SWR stellt sich vor. - Besuch des Hörfunkbereichs  -  evtl. Besichtigung eines Hörspielstudios -  Einblicke in das Hörfunkarchiv des SWR -  Besichtigung der Fernsehstudios -  Besuch der hauseigenen Werkstätten (Begleitpersonen: Ralph Lange, Helmut Plonka)  Maximale Teilnehmerzahl 20.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
 
am kommenden Donnerstag, 18.1.2018, bieten wir eine Exkursion zur Hochschule für Kommunikation und Gestaltung in Ulm an. Der Termin wurde leider erst gestern Abend bestätigt, sodass die Anmeldung erst ab heute möglich ist.
 
Die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung wird sich kurz vorstellen, dann haben Studenten an diesem Tag Präsentationen (hier besteht vermutlich die Möglichkeit, eine Präsentation anzusehen). Weiterhin möchte ein Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Film, Video und Foto Coverfotografien mit Euch machen.
 
Die Trickfilmgruppe wird auf alle Fälle fahren, interessant ist die Exkursion aber auch für die Funzel und das Jahrbuch sowie alle freien Filmer. Und natürlich auch für alle, die später beruflich im Bereich Gestaltung und Kommunikation arbeiten möchten.
 
Treffpunkt ist um 13:25 Uhr in Raum D 003. Der Zug fährt um 14:05 Uhr - Rückkehr ist 17:13 Uhr (Ankunft 17:36 Uhr). Die Kosten für die Fahrkarte wird übernommen.
 
Bitte meldet Euch bei Interesse bei Frau Winkler morgen an ( salla.winkler@wieland-gymnasium.de ). Die Anzahl der Plätze ist auf 14 TN beschränkt.

am kommenden Donnerstag, 18.1.2018, bieten wir eine Exkursion zur Hochschule für Kommunikation und Gestaltung in Ulm an. Der Termin wurde leider erst gestern Abend bestätigt, sodass die Anmeldung erst ab heute möglich ist.

Die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung wird sich kurz vorstellen, dann haben Studenten an diesem Tag Präsentationen (hier besteht vermutlich die Möglichkeit, eine Präsentation anzusehen). Weiterhin möchte ein Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Film, Video und Foto Coverfotografien mit Euch machen.

Die Trickfilmgruppe wird auf alle Fälle fahren, interessant ist die Exkursion aber auch für die Funzel und das Jahrbuch sowie alle freien Filmer. Und natürlich auch für alle, die später beruflich im Bereich Gestaltung und Kommunikation arbeiten möchten.

Treffpunkt ist um 13:25 Uhr in Raum D 003. Der Zug fährt um 14:05 Uhr - Rückkehr ist 17:13 Uhr (Ankunft 17:36 Uhr). Die Kosten für die Fahrkarte wird übernommen.

Bitte meldet Euch bei Interesse bei Frau Winkler morgen an ( salla.winkler@wieland-gymnasium.de ). Die Anzahl der Plätze ist auf 14 TN beschränkt.

¡Deliciosas Tapas! – Ein Hauch Spaniens weht am Wieland-Gymnasium

Tapas am Wieland Gymnasium webBei ausgiebigen Tapas-Mahlen kam in den Klassen 8ad, 9c und 10a am Wieland-Gymnasium spanische Lebensfreude und Urlaubsstimmung auf. Zusammen mit ihrem Spanisch-Lehrer Juan Jose Hernandez Notario bereiteten die Spanisch-Schüler viele verschiedene Appetithäppchen vor, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Durch viele kreative Kombinationen verschiedener Gemüse- und Obstsorten, Gewürze, Schafskäse, Salami und Schinken mit Brotscheiben sowie saftigen Tortillas hatten die Schüler beim Probieren die genussvolle Qual der Wahl.

Ein Teil des spanischen Lebensstils ist die lockere, fröhliche Unterhaltung, die beim Probieren der Tapas zustande kommt. Selbstverständlich breitete sich dieser Hauch Spaniens auch in den Klassenzimmern aus.

In Spanien werden Tapas üblicherweise ganz gemütlich ab 18.00 Uhr gegessen. Das spanische Wort „tapa“ bedeutet Deckel. Zum Schutz vor Insekten legte man früher in Bars eine dünne Scheibe Brot auf das Wein- oder Bierglas. Im Laufe der Zeit wurden diese Brotscheiben mit kleinen Leckereien, z.B. Oliven oder Gürkchen, belegt.  Durch immer fantasievollere Brotbeläge entstanden schließlich Tapas.

Text: Lina Locher (10a), Foto: Hernandez Notario

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
 
am kommenden Donnerstag, 18.1.2018, bieten wir eine Exkursion zur Hochschule für Kommunikation und Gestaltung in Ulm an. Der Termin wurde leider erst gestern Abend bestätigt, sodass die Anmeldung erst ab heute möglich ist.
 
Die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung wird sich kurz vorstellen, dann haben Studenten an diesem Tag Präsentationen (hier besteht vermutlich die Möglichkeit, eine Präsentation anzusehen). Weiterhin möchte ein Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Film, Video und Foto Coverfotografien mit Euch machen.
 
Die Trickfilmgruppe wird auf alle Fälle fahren, interessant ist die Exkursion aber auch für die Funzel und das Jahrbuch sowie alle freien Filmer. Und natürlich auch für alle, die später beruflich im Bereich Gestaltung und Kommunikation arbeiten möchten.
 
Treffpunkt ist um 13:25 Uhr in Raum D 003. Der Zug fährt um 14:05 Uhr - Rückkehr ist 17:13 Uhr (Ankunft 17:36 Uhr). Die Kosten für die Fahrkarte wird übernommen.
 
Bitte meldet Euch bei Interesse bei Frau Winkler morgen an ( salla.winkler@wieland-gymnasium.de ). Die Anzahl der Plätze ist auf 14 TN beschränkt.

am kommenden Donnerstag, 18.1.2018, bieten wir eine Exkursion zur Hochschule für Kommunikation und Gestaltung in Ulm an. Der Termin wurde leider erst gestern Abend bestätigt, sodass die Anmeldung erst ab heute möglich ist.

Die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung wird sich kurz vorstellen, dann haben Studenten an diesem Tag Präsentationen (hier besteht vermutlich die Möglichkeit, eine Präsentation anzusehen). Weiterhin möchte ein Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Film, Video und Foto Coverfotografien mit Euch machen.

Die Trickfilmgruppe wird auf alle Fälle fahren, interessant ist die Exkursion aber auch für die Funzel und das Jahrbuch sowie alle freien Filmer. Und natürlich auch für alle, die später beruflich im Bereich Gestaltung und Kommunikation arbeiten möchten.

Treffpunkt ist um 13:25 Uhr in Raum D 003. Der Zug fährt um 14:05 Uhr - Rückkehr ist 17:13 Uhr (Ankunft 17:36 Uhr). Die Kosten für die Fahrkarte wird übernommen.

Bitte meldet Euch bei Interesse bei Frau Winkler morgen an ( salla.winkler@wieland-gymnasium.de ). Die Anzahl der Plätze ist auf 14 TN beschränkt.

WG-SchülerInnen stellen im Museum Biberach aus

 68er Web

Im Rahmen der 68er-Ausstellung setzten die TeilnehmerInnen der BK-Kurse der Klassen 11 und 12 mit Salla Winkler eine Installation zum Thema „Demo für die Zukunft“ um.

Die SchülerInnen besuchten das Museum und blickten im Ausstellungsaufbau hinter die Kulissen. Nach einer Einführung von Lisa Lütjens (Museum Biberach) und Dr. Thomas Herfurth (Wieland-Gymnasium) fand eine Auseinandersetzung mit den Themen der „1968“ Ausstellung statt. Inspiriert von diesem Besuch entwickelten und gestalteten die SchülerInnen Demonstrationsplakate für die Zukunft. Zentrale Fragestellungen für die Umsetzung stellten dar: Wofür setzte ich mich heute ein? Wogegen bin ich in unserer heutigen Welt? Die Installation eröffnet einen Einblick in die aktuelle Themenwelt der SchülerInnen.

Die Ausstellung wurde am 11. Mai eröffnet und läuft bis zum 14. Oktober. Für Schulklassen wird ein Aktionsprogramm buchbar bereitgehalten. Tel. 07351 oder K.kopf@biberach-riss.de.

Text: Lisa Lütjens und Salla Winkler

Sternchenthema Goethe - mehr als Pflichtlektüre.

Image

SMV organisiert Skylineparkausfahrt

 SkylineparkHomepage 002

Unsere SMV nutze den Brückentag nach Christi Himmelfahrt. Fast 60 Unterstufenschüler nutzten das Angebot und verbrachten gemeinsam mit Nicole Bullert und Anastasia Kretschmar vom Unterstufenreferat der SMV und mit den Verbindungslehrern Kathrin Kohler und Alexander Diesch einen schönen Tag mit Achterbahnen, Wasserbahnen und anderen Fahrgeschäften im Skylinepark im Allgäu.

Text und Collage: A. Diesch

Allen Organisatoren sowie den Begleitlehrern ein herzliches Dankeschön.

R. Lange

Es ist vollbracht! Kunstausstellung der Klassen 12 und 10 eröffnet

 web2

Am Dienstag, 8. Mai, wurde in einer gut besuchten Vernissage die Kunstausstellung der Klassen 12 und 10 im Hugo-Häring-Haus eröffnet. Die jungen Künstler zeigten vielfältige Proben aus ihrem Schaffen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Kunstlehrerin Salla Winkler, die den vierstündigen Kurs leitet. Sie begrüßte die Gäste, führte in die Kunstwerke ein und bedankte sich mit "Kraft der Kunst"-Karten bei allen Schüler/innen des Kurses. Die Ausstellung ist noch vom 8. Mai bis zum 17. Mai 2018 im Hugo-Häring Haus, Mettenberger Weg, 88400 Biberach. Interessenten melden sich bitte  bei Frau Winkler direkt: salla.winkler@wieland-gymnasium.de

Von schulischer Seite ein herzliches Dankeschön an den 12er-Kurs, die ausstellende Klasse 10 und auch Frau Winkler.

R. Lange


Nachwuchswissenschaftler besuchen Forschungszentrum in Hamburg

 

HamburgDass Naturwissenschaften und Mathematik schon in jungen Jahren Spaß machen können, haben 50 Jugendliche aus dem Landkreis bei einer Exkursion nach Hamburg erlebt. Im Rahmen einer Exkursion des Schülerforschungszentrums konnten sich die jungen Nachwuchswissenschaftler in Hamburg über die Arbeit des Deutschen Elektronen Synchrotrons, Deutschlands größtem Forschungszentrum, informieren und neue Eindrücke und Ideen sammeln. Vom Gymnasium Ochsenhausen, dem Wieland-Gymnasium in Biberach, der Dollinger-Realschule, der Realschule Ochsenhausen und der Karl-Arnold-Schule kamen die Teilnehmer, die bei ihrer Tour über den riesigen Campus bis ins Innerste der großen Anlagen kamen und die Wissenschaftler mit Fragen löchern durften.  Es ist fantastisch, dass wir interessierten Schülern diese Möglichkeit bieten konnten“, freute sich Manfred Ott, der als SFZ-Lehrer vom Gymnasium Ochsenhausen gemeinsam mit seinem Kollegen Tobias Beck die Exkursion organisiert hatte.

Neben einem spannenden kulturellen Rahmenprogramm im Musical und dem großen Hamburger Hafen stand auch ein Besuch des Schülerforschungszentrums auf dem Programm. Dort präsentierten die Schüler Niklas Remiger, Roman Hauel und Marc Auberer ihre Forschungsprojekte, an denen sie arbeiten – eine automatisierte Feinstaub-Messstation und ein elektronisch stabilisiertes Skateboard.

Die jungen Nachwuchsingenieure ernteten Staunen und Begeisterung. „Das sind wirklich kreative Jugendliche mit sehr spannenden und hochkarätigen Ideen und Projekten“ lobte Axel Garl, der Geschäftsführer der Schüler-Initiative in Hamburg. Sie war in den letzten Jahren nach dem Vorbild der SFZ Südwürttemberg in der Hansestadt entstanden.

„Für unsere Schüler ist das wirklich eine tolle Erfahrung, die nicht nur den wissenschaftlichen Weitblick, sondern auch den schulübergreifenden Teamgeist fördert“, freute sich Markus Kühne, der als Lehrer des Wieland-Gymnasiums die Schüler mitbetreute. Gemeinsame Aktivitäten von Jugendlichen, die im Sport und in der Kultur längst üblich seien, sind in den Naturwissenschaften immer noch rar. Schon im Vorfeld war die Idee einer schulübergreifenden Exkursion des SFZ auf positive Resonanz in der Region gestoßen: „Wir sind sehr dankbar, dass wir für die Idee einer gemeinsamen Exkursion aus dem Landkreis Biberach Förderer gewinnen konnten“, sagte Tobias Beck. Das Unternehmen Vollmer sowie die Bruno-Frey-Stiftung hatten mit ihrer Unterstützung die Exkursion der jungen klugen Köpfe möglich gemacht. 

Text und Bild: SFZ

Vielen Dank an Herrn Kühne, der die Gruppe von Seiten des Wieland-Gymnasiums nach Hamburg begleitete.

R. Lange



Europatage in der Mensa

 ETweb

ambassador school en Am Mittwoch, 9. Mai, informierten unsere Juniorbotschafter in der 7. Stunde mit einem kleinen Infostand in der Mensa über die Europäische Union. Der Andrang war beträchtlich - zu gewinnen gab es auch etwas: Wer das Europaquiz richtig löste und zudem ausgelost wird, gewinnt einen kleinen Europa-Korb mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Da das Wieland-Gymnasium in der Adenauerallee beheimatet ist, ein Zitat des überzeugten Europäers und ersten Kanzlers der Bundesrepublik aus dem Jahr 1954: "Die Einheit Europas war ein Traum von Wenigen. Sie wurde eine Hoffnung für Viele. Sie ist heute eine Notwendigkeit für uns alle. Sie ist, meine Damen und Herren, notwendig für unsere Sicherheit, für unsere Freiheit, für unser Dasein als Nation und als geistig schöpferische Völkergemeinschaft."


Donautanz am Musikfrühling

Turbulente Tage liegen hinter der Donautanz-AG des Wieland-Gymnasiums, welche Schülerinnen und Schülern des Wieland-Gymnasiums die Möglichkeit gibt traditionelle Volkstänze, die entlang der Donau getanzt werden, zu lernen. Am 3. Mai fuhr die Gruppe unter der organisatorischen Leitung SandraJungingers zu ihren alljährlichen Probentagen. Diese fanden dieses Jahr im Franziskanerinnen-Kloster in Bonlanden statt.

 

probentage 2

Nach der herzlichen Begrüßung durch die zuständige

 Schwester Bonifazia und noch bevor die Schüler der zehnten bis zwölften Klassen ihre Zimmer bezogen begann der

 intensive Probenalltag. Durch wenige Pausen unterbrochen, die aber dank der ausgezeichneten Versorgung durch das Kloster sehr erholsam waren, erlernten die AG-Teilnehmer in den Proben neue Tänze und perfektionierten die bereits aufgeführten.

 

Dank des hervorragenden Wetters waren auch manche Proben im Freien, sowie ein Auftritt vor einigen Nonnen im Klosterhof möglich. Aufgrund des Windes fand ein Groß der Proben jedoch in der, der AG zur Verfügung gestellten, Turnhalle des Klosters statt.

 

musikfrühling

 Innerhalb von 2 Tagen stellten die Donautänzer und –musiker unter der musikalischen Leitung von Katharina Bickel so ein Programm für den Musikfrühling am Samstag in Biberach auf die Beine.

Dort trat die Donautanz-AG am Ochsenhausener Hof, dem Viehmarkt und dem Holzmarkt auf.

 

Die Probentage waren aber auch eine Vorbereitung auf die im Sommer stattfindende Donautanzfahrt vom 31. Juli bis zum 11. August diesen Jahres. Sie findet traditionell wie die eigentliche Schülerfahrt auf Holzzillen statt und führt in diesem Jahr von Wien nach Budapest. Durch Auftritte wie die am Musikfrühling finanziert sich die Fahrt der über 40 Teilnehmer.

Prüfung zum Volleyball-Abzeichen erfolgreich bestanden!

 

Volleyball Abzeichen webAlle Schülerinnen und Schüler der Volleyball-AG (Klassen 5-6) am Wieland-Gymnasium haben erfolgreich an der Prüfung zum Volleyball-Abzeichen des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V. teilgenommen. Es kamen extra Trainer der TG Biberach, die ganz offiziell die Prüfungen zum Silbernen und Goldenen Abzeichen abgenommen haben. Gezeigt werden mussten Übungs- und Spielformen, die in der AG in den letzten Wochen trainiert worden sind. Die Prüfer Rolf Grempler und Peter Stopfer waren begeistert vom Können der Kinder und sie würden sich über neue Spielerinnen und Spieler in der Volleyball-Abteilung der TG Biberach freuen. Alle Volleyballinteressierten sind herzlich eingeladen zum Volleyball-Vereinstraining (weitere Infos auf www.tg-biberach.de ). Am WG soll auch im nächsten Schuljahr wieder eine Volleyball-AG stattfinden.

Text und Foto: Ellen Sauter


Elternfortbildung zu den Themen „Mobbing“, „Cybermobbing“ und „WhatsApp“

Mobbing WhatsApp WEB

 

Es gibt keine bösen Kinder, davon sind die Schulsozialarbeiter des Wieland-Gymnasiums Isabel Felder und Jan Vester überzeugt, als sie am 19.04.18 und am 23.04.18 zum Thema Mobbing, Cybermobbing und WhatsApp referierten. Stets bewusst machen sollte man sich, dass jeder ein Opfer von Mobbing werden könne und Mobbing in den wenigsten Fällen von alleine ende. Ein Eingreifen sei immer besser als nichts zu tun. Von Mobbing spricht man, wenn zwischen den beteiligten Personen ein Kräfteungleichgewicht herrscht und über einen längeren Zeitraum der andere zielgerichtet geschädigt wird. Durch Cybermobbing im Internet, über WhatsApp oder dergleichen ist die Hemmschwelle für Beleidigungen deutlich herabgesetzt. Es gibt keinerlei Rückzugsort für das Opfer mehr. Die Ursachen für Mobbing sind vielfältig: Neid, Eifersucht, die Suche nach Anerkennung oder auch Fremdenfeindlichkeit, um nur einige Motive zu nennen. Oftmals haben die Täter auch Angst, selbst in die Opferrolle zu fallen. „Vielen Schülern ist nicht klar, wohin ihr schlechtes Verhalten führen kann“, führte Jan Vester an. Für das Opfer sei es sehr schwierig, sich jemandem anzuvertrauen. Wichtig für die Eltern eines gemobbten Kindes sei, dass sie das Kind ernst nehmen und die Situation nicht verharmlosen. Idealerweise werden die Schulsozialarbeiter und der Klassenlehrer mit einbezogen. Jan Vester rät davon ab, Kontakt mit dem Täter oder dessen Eltern aufzunehmen oder überstürzte Aktionen wie einen Schulwechsel des Kindes vorzunehmen.

Im zweiten Teil des Vortrages ging Frau Felder auf die Nutzung von WhatsApp ein. Sie empfahl klare Vorgaben und Strukturen für die WhatsApp-Nutzung und eine kritische Auseinandersetzung damit gemeinsam mit dem Kind. Nutzungsbedingungen und Datenschutz sollten gemeinsam besprochen werden. Ebenso Bilder und Inhalte, die an andere verschickt oder gepostet werden. Wichtig sei, dass sich Eltern modernen Medien gegenüber aufgeschlossen zeigten und auch informiert blieben. „Es geht nicht um Kontrolle, sondern darum, Gefahren abzuwenden und die Kinder und Jugendlichen zu schützen“, gab Isabel Felder den Zuhörern mit auf den Weg.

Am Ende der ersten Veranstaltung meldete sich die Mutter eines Mobbing-Opfers. Dank der Unterstützung der Schulsozialarbeiter wurde ihrem Sohn geholfen. Heute sei ein guter Kontakt zwischen ehemaligem Täter und Opfer möglich.

Text: Ute Groß      Bild: Ralph Lange

Herzlichen Dank an unsere Schulsozialarbeit für die Elternfortbildung.

R. Lange

 

 

Glückwunsch: Sanitäterkurs erfolgreich bestanden!

Sanitätslehrgang Prüfung 2018 web

Ein Teil unseres Schulsanitätsdienstes absolvierte in den Osterferien eine einwöchige „Fachdienstausbildung Sanitätsdienst“ beim DRK Ortsverein Biberach. Unter der Kursleitung von René Müller und Philipp Edrich lernten die Schulsanitäterinnen in Theorie und Praxis das Erkennen und Behandeln von Verletzungen und akuten Erkrankungen. Von der adäquaten Reaktion in der Ersten Hilfe bis zum Alarmieren des Rettungsdienstes, der Übergabe an den Rettungsdienst und der Assistenz bei weiterführenden Maßnahmen unter der Leitung eines Arztes war alles im Lehrgang enthalten.
Unter dem Vorsitz von Fr. Dr. Stockburger stellten die Schulsanitäter ihr Können in der Prüfung, die aus einem theoretischen und zwei praktischen Teilen bestand, unter Beweis. Schulsanis Gruppe web

Die Prüfung zum Sanitäter haben bestanden: Anna, Lea, Seyma, Franziska und Herr Plonka, der den Kurs erneut absolvierte.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim DRK Ortsverein Biberach für die Durchführung des Lehrgangs!

Text: Helmut Plonka / Bild: Ralph Lange

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Kurs. Meine Damen, wir sind stolz auf Euch. Herrn Plonka ein besonderes Dankeschön für seine Initiative und die viele Energie, die er für den Schulsanitätsdienst aufbringt.

R. Lange

 

 

Adresse

Wieland-Gymnasium Biberach
Adenauerallee 1–3
88400 Biberach an der Riß

Telefon: 07351 / 51392

Telefax: 07351 / 51394
E-Mail:
wieland-gymnasium@biberach-riss.de

 

DELF scolaire

Teilnehmer am Pilotprojekt DELF als Leistungsnachweis in Klasse 10

Bildungspartner

  • Boehringer Ingelheim
  • Kreissparkasse Biberach
  • Liebherr-Components
  • Museum Biberach
  • Stadtbücherei Biberach
  • Bildungspartner

Ausgezeichnete Berufsorientierung:

BORIS Berufswahlsiegel 2016-2021

Boris 2016

Austauschschulen

  • Collins Hill High School (Suwanee)
  • École Moser (Genf)
  • 1. Lyceum „Jan Kasprowicz“ ( Świdnica)
  • Xinzhong Senior High (Shanghai)
  • Austausch

 

Projekt EXRECO Explore - Research - Communicate (2017-2019)

Erasmusgefoerdert rgb